Banner_1 Banner3

-------------- Mein Name ist Regenberg, Olaf Regenberg---------------------------------

Mexico/ Baja California Sur (B.C.S)                                                                                                        02/2015

Reisebericht baja california sur b.c.s mietwagen und mexican 1 guerrero negro grauwale migration lagune san ignacio, loreto b.c.s. reiseführer baja reisebericht mexiko baja tipps für baja califonia halbinsel im pacific.

----

Eine 3-wöchige Mietwagentour durch Baja Califonia Sur (B.C.S.). Auf den Spuren der Meeressäuger! Von La Paz (Hauptstadt) auf der Mex1, durch die Sierra Las Tarabillas hoch bis nach San Ignacio. Weiter an der Pazifikseite durch die Sierra San Francisco hoch nach Guerrero Negro, die Grenze zur Nordhälfte der Halbinsel. Zurück über die Westseite nach Mulege und Loreto. Anschliessender Badeurlaub am Cap im Süden in Los Barilles.

Wüsten (Sierra Gigante), Kakteen und Meeressäuger - auf nahezu leeren Strassen.  Karte der Tour: KARTE

Anreise:

Britisch Airways bedient Mexiko City über CDG/Paris täglich, Flugzeit 10.35 Std. In Mexico City (MEX) muss man zum Terminal 2 (Domestic) wechseln und kann drei Airlines (Aeroméxico, Interjet und Volaris) nach La Paz, der Hauptstadt der Halbinsel nutzen. Der Skytrain in MEX International Airport fährt alle 5 Minuten von dem Ausgang 6 im Terminal 1.

Haben uns für die Aeromexico entschieden. Pünktlich, alle 2 Stunden und mit gutem Internetauftritt. Flugzeit ca. 2 Std. und eine Stunde Zeitverschiebung!

An den Flughäfen gibt es immer “sichere Radiotaxis”, die sind zwar etwas teurer, aber halt staatlich geprüft. Fahrpreise: La Paz Airport - Innenstadt = 200 Peso, Mexico City Airport - Innenstadt = 250 Peso


Geld:

Der Mexikanische Peso ist in allen grösseren Orten an ATM - Maschinen zum Tagespreis zu bekommen. Aktueller Kurs. Neben der Kreditkarte wird auch der US Dollar nahezu überall akzeptiert. Die Automaten von Banamex gehen am besten! Der Airport in La Paz hat auch gleich einen Automaten. Achtung San Ignacio hat keinen!


Preise:

Die Preis sind am Cap am am höchsten. Der Rest des Landes ist moderat. Preisbeispiele Laden: Bier (Tecate): 11-25 Peso, Wein: 75-150 Peso

Preisbeispiele Restaurant: Bier 25-60 Peso, Wein Glass: 40-60 Peso Essen: 75-200 Peso, Frühstück: 50-120 Peso. Hotels bucht man am besten über die deutschen Internetseiten im Netz. Die Hotels haben meistens freies Wi-Fi. Auto besser bereits in Deutschland, Es wird in Restaurants 10% Tipp erwartet.


Infrastruktur:

Die Halbinsel kann bequem und sicher mit dem Leihwagen bereist werden. Wir haben uns für eine Rundreise in Baja Califonia Sur entschieden. Von Nord nach Süd (Anreise über Amerika/Tijuana) ist wegen der Einwegmiete für den Leihwagen ( 1000 USD) leider nicht wirtschaftlich!

Die Mex 1 ist sehr gut ausgebaut. Dennoch ist sie meistens einspurig und hat überall Tempolimits. 40, 60, 80 ist die offizielle Höchstgeschwindigkeit - möglich ist jedoch auf den geraden Strecken 120 km.

Abseits der Mex1 sind es dann meist gute bis abenteuerliche Sandpisten. Ein SUV, oder 4Weels gibt dort schon eine andere Sicherheit. Die Ausschilderung ist spärlich! Witziger Weise sind die Einkaufszentren besser ausgeschildert als der Airport von La Paz. Lieber den langen Weg finden, als den kurzen Weg nicht!  Tankstellen sind auf der Mex1 alle 100 km vorhanden. Die Pemex Tankstellen sind staatlich und der Spit ist günstig!

Straßensperren/ Polizeikontrollpunkte sind alle 200 km. Nach Norden wird mal schon mal rausgewunken und das Auto oberflächlich durchsucht. Nach Süden hat man freie Fahrt. Deutsche (Alemania) sind beliebt und haben es sicher leichter als Amis. 

La Paz B.C.SDSC09284_rs
San Ignacio LagunaIMG_0441_rs
San Ignacio LagunaIMG_0151_rs

                           SUV auf Mex1                                        Tourenboot in San Ignacio                                            Ausflugsboot Isla Espirito Santo


La Paz (3 Nächte):

Hauptstadt des Bundestaates Baja California. Eine saubere Küstenstadt mit repräsentativer Promenade. Am Malecon "Cruisen" die Einheimischen mit Ihren Autos und die Touristen finden hier Restaurants, Bars, Oxxos (Supermarket), Car-rentals und Yachthäfen mit Beachbars. Sehenswert ist die Kathedrale "Nuestra Senora de La Paz" sowie die vorgelagerte Insel "Espiritu Santos", das Biosphärenreservat mit einer Seelöwenkolonie, einer BRUTSTÄTTE  für Fregattvögel, azurblaue Buchten und die Chance auf Delfine!  Hier kann man mit den Seelöwen schnorcheln.

Unterkunft: Seven Crowns Malecon. Modernes Hotel mit Aussicht an der sauberen Promenade. Mitten im Zentrum und umgeben von Restaurants. z.Zt. leider Keine Dachterrasse - lauter Mischer/Airconanlage auf Nebendach des Burger Kings.

La Paz B.C.SIMG_9700_rs
La Paz B.C.SIMG_9799_rs
La Paz B.C.SIMG_9655_rs

                     Malecon von La Paz                                                 Sonnenuntergang am Beach                                        Downtown La Paz

La Paz B.C.SIMG_9875_rs
La Paz B.C.SIMG_0057_rs La Paz B.C.SIMG_9977_rs

   Seelöwenkolonie Isla Espirito Santos                                     Wegbegleiter am Ausflugsboot                              Freghattvögelkolonie in Bucht


San Ignacio (3 Nächte):

Ein Dorf (700 Einwohner) ein wenig Abseits der MEX1 an einem Fluss gelegen. Eine Oase in der sonst kargen Umgebung. Sehenswert ist die Missionskirche  (die schönste der Halbinsel) in der beschaulichen Innenstadt und natürlich die Laguna de San Ignascio - von wo aus die Boote (Max. 16 Boote, für 90 Minuten) starten. Zwischen Januar und März fahren die Boote heraus. Die Kälber der Grauwale (die einzigen, die sich anfassen lassen) kommen Anfang Februar zur Welt. 

Die Höhlenmalereien der Sierra de San Francisco “Cuevas del Raton - 500 Jahre alte Malereien der Chochimi­-Indianersind in einem Ausflug von 2 Std. zu bewerkstelligen. Eine 6 km lange Fahrt über sehr schlechte Wege ist einzuplanen. Tickets links neben der Kirche von San Ignascio im Kellergewölbe.  Die drei Vulkane “Volcan Las Tres Virgenes” -drei Jungfrauen sind in 10 Minuten zu erreichen.

Unterkunft: San Ignascio Springs. Privat geführtes B & B am Fluss gelegen. Unterbringung in Casitas oder Pacific Jurten. Schöne Anlage mit viel Liebe zu Gerümpel. Hier hilft Terry bei der Organisation der Waltouren. Walbeobachtungsfahrt mit Antonios an der  “La Freidera” Bucht war klasse!

San Ignacio B.C.SIMG_0515_rs
San Ignacio B.C.SIMG_0181_rs San Ignacio B.C.SDSC09342_rs

                     Anfahrt über Mex 1                                     B & B Ignacio Spring (Pacific-Jurte)                                Missionskirche San Ignacio   

San Ignacio B.C.SIMG_0467_rs
San Ignacio B.C.SIMG_0329_rs
San Ignacio B.C.SIMG_0337_rs

             Anfahrt zur Laguna San Ignacio                                           Direkt am Boot                                                  Grauwalweibchen mit Kalb

San Ignacio B.C.SIMG_0597_rs San Ignacio B.C.SIMG_0577_rs
San Ignacio B.C.SIMG_0493_rs

   Höhlenmalereien “Cueva del Raton”                                              Sierra San Francisco                               Oasenfluss in San Ignacio


Guerrero Negro (3 Nächte):

49% in der Hand von den Salinenbetreibern. Staubige Stadt in einer Stichstrasse gelegen. Mitten im Nirgendwo mit dem Charme einer Ölplattformversorgungsstation. Könnte auch in Alaska sein, nur wärmer. Der Grenzort zu B.C.N. (Richtung Norden ist Zeitzonengrenze zu B.C.N = 1Std. Zeitverschiebung).

Takeaways, Motels, Bierläden, Waltouranbieter, zwei Tankstellen und eine Bank. Sehenswert ist die Lagune "Ojo de Liebres" (im Februar 2000 Grauwale in der Bucht!) und die größte Saline der Welt. Waltouranbieter Tipp: Malarrimos und Marios, beide mit Lizenz an der nördlichen Bucht!  650 Peso p.p.

Hotel: Half Way Inn. Mit dem Charme einer sozialistischen Herberge, ein wenig außerhalb des Zentrums gelegen. Liebloser Innenhof für Busstouren konzipiert. Gute Betten und heisse Dusche.  Besser sahen Cowboy Hotel, Malerrimos und Terra Sal Hotel aus.

Ausflug in die Salinenfelder mit einem Besuch am “Old Port” verbinden. Richtung Leuchtturm und dann am Schild ab zu “LaLa Restaurant” - urig am Wasser gelegen.

Guerrero Negro B.C.S.DSC05177_rs
Guerrero Negro B.C.S.DSC05215_rs
Guerrero Negro B.C.S.DSC09485_rs

   Downtown Guerrero Negro (Schwarzer Krieger)                 Marios Anlegestelle (3 Stunden Touren)                            Walkälber - zum Anfassen!  

Guerrero Negro B.C.S.IMG_0999_rs02
Guerrero Negro B.C.S.IMG_0659_rs Guerrero Negro B.C.S.IMG_0655_rs

             ..und abgetaucht                                                                     hello again!                                              ein Rücken zum Entzücken!

Guerrero Negro B.C.S.IMG_0960_rs
Guerrero Negro B.C.S.IMG_0971_rs
Guerrero Negro B.C.S.IMG_0869_rs

                         Pisten in der Saline                                                Salz, Salz, Salz.....                          ...das sind aber Dünen an der Lagune Ojo de Liebres


Mulege (2 Nächte):

Kleines vergessenes Dorf an der Mex1. Schönes Einfahrtsportal und nette Mission. Das Dorf zieht sich entlang des Flusses. Auf der Südseite des Flusses befindet sich die Oasis Del Baja - ein RV Platz, der mittlerweile feste Hütten unter den Karavandächern erlaubt. Cliff´s Platz (Clementines Bay) ist direkt am Fluss. Es ist nicht so einfach Lebensmittel in Dorf zu bekommen  - aber Casa Yee in der Innenstadt hat doch von allem etwas. An der Straße ist der Mini Super Tecate - für Bier ist immer gesorgt!  Restaurant “Los Equipales” war super!

Hotel/B & B: Cliffs Place, ein umgebauter RV Stellplatz mit 4 Casitas und einer Gemeinschaftsküche. Irgendwie witzig, aber auch faulig, stinkig im feuchten Zimmern. Breakfast sind Brote, Butter, Marmelade und Orangensaft. Im Kühlschrank zum selbst erstellen bereitgestellt. 

Ausflüge zu den herrlichen Stränden der “Bahia Concepcion” sind ein muss. Die Strand der “Playa El Requeson” ist wohl am schönsten anzusehen, zum verweilen hat mir am besten die “Playa el Burro” gefallen.

Guerrero Negro B.C.S.DSC09558_rs
Mulege BCSDSC09682_rs
Guerrero Negro B.C.S.DSC09520_rs

                         Willkommen in Mulege                    Restaurant/Bar “El Patron” Nordseite des Flusses                   Bahia Concepcion “Playa El Burro”

Mulege BCSIMG_1236_rs
Mulege BCSDSC09626_rs
Mulege BCSIMG_1251_rs

                         Natur                                                           Bahia Concepcion “Playa El Requeson”                      Bergmassive im Innenland 


Loreto (2 Nächte):

Saubere Kleinstadt (ehemalige Hauptstadt) mit schöner Fussgängerzone (zahlreiche Restaurants mit tollem Flair) und traditioneller Plaza. Relaxte Hafenanlagen mit Pelikanen und Fischereigenossenschaft. Sehenswert ist der “Parque National Bahia de Loreto” mit den beiden Inseln “Isla Carmen” und “Isla Coronado”. Von Blauwal-Begegnungen bis Mantaspringen kann hier alles passieren.

Hotel: Hacienda Suites, eine professionelle Anlage mit Pool. Gute Betten und tollem Poolbereich. Manko: kein Kühlschrank und 10 Gehminuten vom Zentrum/ Fußgängerzone. 

Loreto B.C.SIMG_1269_rs Loreto B.C.SIMG_1295_rs Loreto B.C.SIMG_1148_rs

                     Fussgängerzone Loreto                                            Promenade (Malecon)                                Hinterland “Sierra de la Giganta” 

Loreto B.C.SIMG_1828_rs
Loreto B.C.SIMG_1444_rs
Loreto B.C.SDSC09727_rs

               Hafen mit Charterbooten                                    Wegbegleiter Delfine - auch Orkas                                     Blauwale zwischen den Inseln    


Los Barriles (5 Nächte):

Sehr gut an der Mex 1 gelegener Ferienort, ehemals Fischerörtchen, am Cap. Ein breiter langer Strand läd´ zum Baden, Sonnen und Wassersport (Fishing - Surfen/Kite) ein. Der Surferbeach! 3 Hotels eingebettet in Ferienwohnungen und Häuser, so kommt Los Barriles gemächlich/verträumt daher. Strandbar (Lazy Days) und Strandbuggys dürfen natürlich nicht fehlen. Die Bucht ist wegen des Mantaspringens bekannt. Das "Platschkonzert" ist einzigartig. Am Horizont kommen immer wieder einmal Blauwale in Sichtweite. Deutlich bessere Wahl als Cabo San Lucas und Co. Nur noch Cabo Pulmo ist ausgesuchter.

Hotel: Playa Del Sol: Im Hacienda - Style erbaute Anlage mit Zimmern um den Pool. Kaum zu glauben, wird bei booking.com mit VP angeboten. Das Essen ist super!

Ausflüge nach San Jose del Cabo und Cabo Pulmo (Riffgeschützter Beach für Taucher) nicht vergessen. Für Hochseeangeln ist immer Saison.

Los Barilles B.C.SIMG_2202_rs Los Barilles B.C.SIMG_2388_rs
Los Barilles B.C.SIMG_1899_rs

                         Blauwal in Sicht!                                     Mantaspringen “Platschkonzerte”                                      Strasse nach Cabo Pulmo

Los Barilles B.C.SIMG_1916_rs
Los Barilles B.C.SIMG_2335_rs
Los Barilles B.C.SIMG_2421_rs

               Sonnenaufgang Los Barilles                                                  Kite und Surferstrand                             Befahrbarer Strand von Los Barilles  


Mexiko City (2 Nächte)

Eine 30 Millionen Stadt mit Autochaos rund um die Uhr (5 Mio. am Tag). Das historische Zentrum ist rund um den Zócalo Platz - der drittgrößte Platz der Welt. Sehenswertes: der Platz Zócalo (Temple Major, Catedral Metropolitana), der Torre LatinoAmericano, der Platz Garibaldi, mit den Musikern und den Cantinas, die Kolonialhäuser der Innenstadt, die beiden Basilika de Guadalupe und selbstverständlich die Pyramidenanlage von Teotihuacan.

Citytouren bietet der Hopp-On - Hopp-Off Busanbieter Turibus an. Abfahrt am Zócalo. Die Sonnenpyramide Teotihuancan ist über die Mex 85 (1Std) zu erreichen, oder organisiert (Ganztagesausflug)

Hotel: Downtownhotel (Isabel La Catolica 30) ist in einem alten Palast mit Shops und Restaurants untergebracht. Praktisch, und das Essen im Azul Historico und dem Paladrimo ist sehr gut.

Mexico cityDSC09900_rs Mexico cityDSC00093_rs Mexico cityDSC09921_rs

               Dachterasse Downtown Hotel                                                        Garibaldi Platz                                          Catedral Metropolitana  

Mexico cityDSC00050_rs Mexico cityIMG_2556_rs
Mexico cityIMG_2636_rs

               Alte Basilika de Guadalupe                                            Zócalo Platz vom Torre Latino                              Sonnenpyramide Teotihuacan


mehr Reiseberichte

 

Reiseverlauf Text

zurück nach oben